Generations- und Führungswechsel im Familienunternehmen: Mit by Bernd LeMar

By Bernd LeMar

In keinem Bereich der Wirtschaft ist angewandte Psychologie so notwendig wie in Familienunternehmen. Der Autor beschreibt die Verbindung von Familie und Unternehmen als eine Liaison von Gefühl und Kalkül. Ein dynamisches Leben in Familie und Betrieb bringt viele Vorteile mit sich. Die entstehende Dynamik will jedoch auch gemeistert werden. Dies erfordert von allen Beteiligten eine hohe soziale Kompetenz. Für den schnellen Leser sind zentrale Themen des Buches in einem conversation mit einem Familienunternehmer zusammengefasst und optisch als „Gesprächsthemen“ hervorgehoben. In Verbindung mit vielen ansprechenden Abbildungen werden die Inhalte in leicht fassbarer Weise praxisnah aufgezeigt.

 

Show description

Continue reading


Empirische Analyse der Mitarbeiterbindung am Beispiel der by Patric Seehofer

By Patric Seehofer

Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensforschung, Operations examine, notice: 2, Hochschule für Wirtschaft Zürich, Sprache: Deutsch, summary: Das Thema „Mitarbeiterbindung“ wird immer wichtiger für die Unternehmen. Dabei geht es nicht nur um die hohen Fluktuationskosten, die entstehen, wenn ein Arbeitnehmer eine Firma verlässt. Andere Faktoren werden den Unternehmen viel mehr Sorge bereiten. Zum Beispiel der demografische Wandel, welcher es für Unternehmen immer schwieriger macht, gute Arbeitnehmer zu finden, oder der hohe Verlust, der entstehen kann durch mangelnde Verbundenheit des Arbeitnehmers an die Firma. Ausgehend von der Wichtigkeit der Mitarbeiterbindung stellt sich die Frage, wie guy diese erhöhen kann. Es existieren verschiedene Modelle, welche zu einer höheren Mitarbeiterbindung führen sollen. Dabei eignet sich die bewährte Theorie der Kundenbindungsforschung am besten, um die Bestimmungsfaktoren für die Mitarbeiterbindung aufzuzeigen.

Die Bestimmungsfaktoren ergeben sich aus den Theorien aus Ökonomie und Psychologie. Aus diesen Theorien lässt sich ein Mitarbeiterbindungsmodell gewinnen. Dieses zeigt, dass eine Firma vor allem bei den Faktoren „Zufriedenheit“ und „Vertrauen“ grossen Einfluss nehmen kann auf die Bindung ihrer Arbeitnehmer. Zu diesen Faktoren sind aus der Literatur die sogenannten „Treiber“ eruiert worden. Diese Treiber lassen sich firmenspezifisch aufteilen in die Gestaltungsfaktoren Unternehmenskultur und photograph, Führung, activity, Honorierung und Vergütung sowie Betriebsklima.

Aktuelle Forschungsergebnisse und solche aus den letzten Jahren aus Deutschland und der Schweiz zeigen sehr ähnliche Ergebnisse im Vergleich zur Theorie bezüglich „Treiber der Mitarbeiterbindung“. Das Zusammenführen der Treiber aus der Theorie und den Forschungsergebnissen liefert die Grundlage für den Fragebogen. In diesem quantitativen Fragebogen sind die wichtigen Treiber der Mitarbeiterbindung enthalten.

Die Auswertung des Fragebogens hat ergeben, dass viele Punkte verbessert werden können in der Firma X AG. Es muss für eine bessere Kommunikation gesorgt werden sowie den Arbeitnehmern Wertschätzung entgegen-gebracht werden. Es fehlt zudem an Lob und Anerkennung für gute Arbeit und der Transparenz bezüglich den Karrieremöglichkeiten innerhalb der Firma. Ein Verbesse-rungspotential bietet ausserdem die Klarheit über Aufgaben, Ziele und Handlungsspielraum bei den Arbeitnehmern.

Show description

Continue reading


Electronic Government: Die Entwicklung der elektronischen by Thomas Stückelberger

By Thomas Stückelberger

Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Allgemeines, notice: 2,0, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Public administration PUMA), Veranstaltung: E-Government, Sprache: Deutsch, summary: Die Verwaltung und Politik Österreichs sehen sich zunehmend dynamischen Veränderungen innerhalb der Gesellschaft gegenüber. Noch vor einiger Zeit trat der Staat gegenüber dem Bürger als alleiniger Problemlöser auf, der das Volk unter seinem alleinigen Schutz in die Zukunft leitete. Die traditionelle Rollenverteilung zwischen Volk und Staat hat sich jedoch grundlegend geändert. Die österreichische Gesellschaft durchlebt wichtige Veränderungen, die das Selbstvertrauen, die Artikulationsfähigkeit eigener Interessen und das Recht auf Selbstbestimmung stärken. Die Entwicklung und Verbreitung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien der vergangenen Jahre führten dazu, dass der Bürger von Heute andere Ansprüche an Staat und Verwaltung stellt als bisher. Diese neuartigen Ansprüche äußern sich zum einen in der paintings und Weise wie öffentliche Dienstleistungen angeboten werden und zum anderen wie der Zugang zu politischen Partizipationsmöglichkeiten gestaltet ist. Steigende Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligungen und ein erhebliches Desinteresse an politischen Themen sind bedeutende Indikatoren dafür, dass nur Veränderungen in der österreichischen Demokratie dafür sorgen können, dass die politische Partizipation wieder eine wichtige Aufgabe eines jeden Staatsbürgers wird...

Show description

Continue reading


Die Gehälterlüge: Verdienen die Anderen Wirklich Mehr Als by Dirk Börnecke

By Dirk Börnecke

Kaum eine Frage spaltet die Gesellschaft so stark wie die nach Lohnen und Gehaltern: Ist es gerecht, dass die Einen viel verdienen und die Anderen wenig? Lassen sich Leistung und Verantwortung wirklich in Geld umrechnen? Lohnt sich eine qualifizierte Ausbildung?
Dirk Bornecke wirft einen kritischen Blick auf das Prinzip der leistungsorientierten Entlohnung. Er vergleicht beispielhaft Gehalter in unterschiedlichen Berufsgruppen, nach Branchen und Regionen, im offentlichen Dienst und in der Wirtschaft und weist auf Unterschiede nach modify, Geschlecht oder anderen Kriterien hin. Auch die Themen Selbstandigkeit, picture und Managergehalter werden dabei nicht au?er Acht gelassen. Hierbei geht er auch der Frage nach, ob sich Verantwortung und Qualifikationen tatsachlich vergleichen lassen, und bringt noch weitere Aspekte ins Spiel - etwa die Qualitat und Sicherheit des Arbeitsplatzes, die Moglichkeit zur Selbstentfaltung oder die deepest state of affairs. Dabei wird deutlich, dass der Inhalt der monatlichen Lohntute nur eine Komponente zur Bewertung der eigenen scenario ist: Wichtig ist, was once am Ende ubrig bleibt.
Mit diesem Buch wird das Tabuthema Gehalt obvious, die personliche Bewertung von Lohnen und Einkommen wird drastisch relativiert. Wer an der Wirklichkeit interessiert ist, kommt an diesem Buch nicht vorbei!

Show description

Continue reading


Gemeinnützige Stiftung und Familienstiftung (German Edition) by Christian Krämer

By Christian Krämer

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, be aware: keine, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Veranstaltung: Schwerpunktfach Finanzwirtschaft, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Stiftungswesen gewinnt seit den 90er Jahren, ganz besonders aber
ab dem Jahr 2000 in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Dabei stellt
sich die Frage, was once konkret unter einer Stiftung zu verstehen ist und welche
Charaktereigenschaften sie besitzt.
Gesetzlich ist der Begriff Stiftung nicht definiert, allerdings besitzen alle
Stiftungen bestimmte einheitliche Wesensmerkmale. Nach allgemeiner
Meinung versteht guy unter einer Stiftung eine selbständige Organisation
(Institution), die einem vom Stifter bestimmten Zweck mit Hilfe eines dazu
gewidmeten Vermögens dauernd dienen soll.
Der Zweck, den ein Stifter zur Gründung einer Stiftung motiviert, kann
sehr vielfältig sein. Meist ist er privat- oder gemeinnütziger Natur, wobei
95% aller Stiftungen in Deutschland den Zweck der Wohltätigkeit erfüllen. Sie sind daher gemeinnützige Stiftungen. Die purpose einer gemeinnützigen
Stiftung ist es, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder
sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern. Dabei wird das Stiftungsvermögen
beispielsweise zur Unterstützung bestimmter Forschungsgebiete, zur Hilfe
bei sozialen Problemen oder zur stärkeren Beachtung des Umweltschutzes
eingesetzt. Wichtig hierbei ist, wie auch bei allen anderen Stiftungen,
dass nicht das Stiftungsvermögen selbst, sondern nur die Erträge dieses
Vermögens für den bestimmten Zweck benutzt werden. Das Stiftungsvermögen
bleibt somit ungeschmälert.
Den gemeinnützigen Stiftungen stehen privatnützige Stiftungen gegenüber.
Ein Hauptanwendungsfall privatnütziger Stiftungen stellen Familienstiftungen
dar. Sie sollen das vom Stifter gewidmete Vermögen vor Zersplitterung
im Erbgang bewahren und somit der Familie insgesamt verfügbar
halten.

Show description

Continue reading


Neugründung eines DOB-Fachgeschäfts (German Edition) by Daniel Fritzkowski

By Daniel Fritzkowski

Projektarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, be aware: 1,2, , Veranstaltung: Fortbildung zum Betriebswirt IHK, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit dem Jahr 1991 hat der Deutsche Einzelhandel mit umsatzrückläufigen Zahlen zu kämpfen.
Der Anteil des Einzelhandelsumsatz am privaten Verbrauch sank in den letzten Jahren kontinuierlich. Die daraus resultierende Umsatzentwicklung im Deutschen Einzelhandel ist erschreckend.

Gesättigte Märkte, austauschbare Produkte und Dienstleistungen sowie ein starker Preiskampf, seit dem Fall des Rabattgesetzes, sind nur einige Probleme mit denen der Einzelhandel zu kämpfen hat. Erschwerend wirkt sich darüber hinaus der pattern zu mehr Individualisierung aus.

Der Businessplan wird auch als Konzept der Geschäftsidee bezeichnet. Er dient als schriftliches Konzept aller geschäftlichen Aspekte. Daraus soll ein aussagefähiges Konzept entstehen, das mir zur Vorlage bei Kreditinstituten (KI) als Überzeugungsmittel dienen und mir persönlich aufzeigen soll, ob meine Geschäftsidee rentabel durchführbar und intestine durchdacht ist.

Einzelne Schrittfolgen müssen auf dem Weg in die Selbständigkeit durchlaufen und beachten werden. Dies sind u.a. die Selbstüberprüfungs-, Informationsbeschaffungs-, Konzeptions-, Entscheidungs-, Realisierungs- und Startphase.

Show description

Continue reading


Klimawandel. Auswirkungen für die europäische Wirtschaft by Christian Beck

By Christian Beck

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Allgemeines, notice: 1,0, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Rhein-Neckar e. V., 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Wort Klimawandel kann heutzutage von jeder Seite gehört und speedy täglich in den Zeitungen gelesen werden. Jede doch so kleine Katastrophen oder kurz andauernde hohe Temperaturen werden sofort in Verbindung mit dem Wort Klimawandel gebracht. Dazu muss aber verstanden werden, dass unser Klima natürlichen Schwankungen unterworfen ist. Diese werden seit einigen Jahren durch die von Menschen verursachten Emissionen verstärkt. Tatsache ist, dass zum Beispiel der Sommer 2003 der bei weitem wärmste Sommer in Deutschland struggle, seit es instrumentelle Wetteraufzeichnungen gibt. Es häufen sich die Rekordereignisse auf der ganzen Welt, wie im Jahre 2006 große Dürren in China, Afrika und Brasilien zu Einbußen von Ernten und zu Hungernöten geführt haben. Dagegen haben auch im Jahre 2006 starke Regenfälle in China, Afrika und Bolivien zu großen Überschwemmungen geführt. An den Beispielen kann erkannt werden, dass sich das Klima ändert und auch weiter ändern wird. In den folgenden Punkten wird aufgezeigt, wie das Klima und die Wirtschaft sich gegenseitig beeinflussen. Zuerst erfolgt eine Zusammenfassung zu den Klimaveränderungen der letzten one thousand Jahre bis in das Jahr 2100. Danach werden die Einflüsse des Klimawandels auf die deutsche und europäische Wirtschaft beschrieben und die möglichen Anpassungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Menschheit muss sich auf den Klimawandel einstellen und auch verstehen, da sie auch ein großer Verursacher mancher Auswirkungen ist.

Show description

Continue reading


Managementkonzepte aus Sicht der Organisationskultur: by Christian Zielowski,Prof. Dr. Hubert Biedermann

By Christian Zielowski,Prof. Dr. Hubert Biedermann

Christian Zielowski entwickelt ein Modell zur examine, Adaption und Implementierung von Managementkonzepten, das besonders die Rahmenbedingungen industrieller Produktionsbetriebe berücksichtigt. Anhand des Managementkonzepts overall efficient upkeep (TPM) zeigt er exemplarisch den Einsatz seines Analyseinstruments auf und stellt eine Vorgehensstrategie zur Adaption und Einführung von TPM am Beispiel eines Modellbetriebs vor.

Show description

Continue reading


Banker, nutzt das feminine Potenzial!: Was Frauen von den by Fleur Platow,Andrea E. Krier,Samuel E. Lehmann

By Fleur Platow,Andrea E. Krier,Samuel E. Lehmann

Was macht Frauen für Banken, die zurück an die Spitze wollen, so interessant? Frauen haben Geld und verstehen, weil sie immer besser ausgebildet werden, auch zunehmend mehr von Wirtschaft. Für beide Beobachtungen liefert dieser Band in drei Kapiteln eine Fülle von Beweisen, die für sich sprechen. Es ist ein Buch, das einen doppelten Zweck erfüllt. Es zeigt den Frauen als aufsteigender neuer Macht auf den Finanzmärkten ihre Chancen und Möglichkeiten auf. Den gebeutelten Banken wird demonstriert, dass sie, used to be das Auffinden neuer Zielgruppen anbelangt, gar nicht so erfinderisch sein und so weit gehen müssen. Es lohnt sich für sie, vor der Haustür eine in der Vergangenheit wenig beachtete, aber in jeder Beziehung über viel Potenzial verfügende neue Kundengruppe stärker ins Visier zu nehmen.

Show description

Continue reading